[Rezension] Taberna Libraria: Die magische Schriftrolle (Bd.1) von Dana S. Eliott

2 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar



Titel: Taberna Libraria: Die magische Schriftrolle
Autorinnen: Dana S. Eliott
Erscheinungsdatum: 02. Dezember 2013
Preis: 9,99€ (TB) und 9,99€ (eBook)
Seitenzahl: 512
Genre: Fantasy
Leseprobe: hier

Gemeinsam wollen sich die Freundinnen Silvie und Corrie ihren großen Lebenstraum von einer eigenen Buchhandlung erfüllen. Nach einer lang andauernden Suche nach der passenden Immobilie, landen die beiden schließlich im verschlafenen Dörfchen Woodmoore. Obwohl Silvana deutliche Zweifel an der Lage ihres neuen Ladens hat, wittert Corrie schon ein großes Abenteuer. Schließlich siegt Corries Überzeugungskraft, sodass die beiden die ihnen angebotenen Räumlichkeiten anmieten und mit der Einrichtung ihrer eigenen Buchhandlung beginnen. Schon bald steckt Corries Begeisterung auch Silvie an, sodass die Arbeiten schnell voranschreiten.

Doch die beiden ahnen nicht, was sich hinter der Fassade ihres kleinen Schmuckstücks verbirgt. Denn im Keller ist der Durchgang in eine andere Welt verborgen. Der Weg ins Reich der hundert Inseln. Nach Amaranthia. Ihr kleiner Buchladen ist direkt mit der "Magischen Schriftrolle" verbunden, der größten Buchhandlung Port Dogalaans. Als die beiden Freundinnen dem geheimen Pfad folgen, beginnt für die das Abenteuer ihres Lebens, denn schon bald wimmelt es auch in ihrem eigenen Laden von allerlei verrückter Kundschaft!

 
Dana S. Eliott ist das Pseudonym für die beiden aus Ostwestfalen stammenden Autorinnen Sandra Dageroth und Diana Kruhl. Seit die beiden sich 1996 kennenlernten und beschlossen, ihr Hobby gemeinsam auszuleben, sind bereits mehrere Science-Fiction- und Fantasy-Romane entstanden. Doch erst mit ihrem jüngsten Projekt, der Buchreihe "Taberna Libraria", haben sie sich an die Öffentlichkeit gewagt.

Silvana Livenbrook:

Ihre Kindheit hat Silvie bei ihrer Mutter in einem kleinen Dorf verbracht. Das Leben dort ist nicht immer einfach gewesen, denn Silvana ist ein verschlossenes Kind gewesen, das von den anderen oftmals gemieden worden ist. Als sie ihrer Mutter schließlich erzählt hat, dass sie manchmal Stimmen hört, obwohl kein Mensch in ihrer Nähe ist, verbietet auch diese ihr den Mund, um sie zu schützen. Nicht einmal mit ihrer besten Freundin kann sie über die Erlebnisse aus ihrer Jugend sprechen. Und erst viele Jahre später wird Silvie schließlich erfahren, was es mit den merkwürdigen Stimmen auf sich hat...

Corrie Vaughn:

Anders als Silvie, hatte Corrie eine glückliche Kindheit, auch wenn ihre Eltern äußerst exzentrisch sind und ihre liebe Tochter oftmals vor anderen vollkommen bloßstellen. Die beiden betreiben äußerst erfolgreich einen Shop, der Mode & Accessoires für Hunde führt. Auch wenn es Corrie wirklich unangenehm ist, sind die beiden zudem die Geldgeber für den Buchladen, damit sich auch ihre Tochter endlich den Traum ihres Lebens erfüllen kann.
Bereits die thematische Grundlage des Romans hat mir auf Anhieb gefallen. Ein alter Buchladen in einem kleinen Dorf, der von zwei Freundinnen wiedereröffnet wird und allerlei Geheimnisse für die beiden bereithält. Für mich selbst sind Buchhandlungen auch in meiner Kindheit schon etwas Besonderes gewesen. Ein Ort mit vielen wundervollen Geschichten, die den Besucher zum Verweilen und Schmökern einladen. Die Grundlage stimmt! "Taberna Libraria", ein Buch, dessen Inhalt auch größtenteils vom geschriebenen Wort handelt mit Hauptprotagonistinnen, die meine Leidenschaft für die Literatur teilen.

Der Einstieg in die Erzählung gelingt sehr leicht und schon auf den ersten Seiten schaffen es die Autorinnen eine gemütliche Stimmung heraufzubeschwören. Das Ambiente ist genau passend für einen Lesenachmittag, wenn das Wetter einmal regnerisch ist. Mit moderner Sprache, die im krassen Gegensatz zum altmodischen Dörfchen Woodmoore und dessen Bewohnern steht, führen die beiden ihre Leser dabei durch den Roman. Dabei hauchen sie dem verschlafenen Dorf wieder Leben ein und lassen die Szenerie durch malerische Beschreibungen zum Leben erwachen. Auch die beiden Hauptprotagonistinnen sind gut getroffen. Sie werden tiefgründig beschrieben und handeln nachvollziehbar, wobei Corrie der abenteuerlustige, draufgängerische und Silvie der bedachte, ruhigere Part des Gespanns ist. Beide ergänzen sich jedoch wunderbar, sodass es wirklich Spaß macht, mitzuerleben, welche Abenteuer die Freundinnen mit ihrem neuen Buchladen erleben.

Auch die Nebenfiguren, die sowohl zahlreich, als auch sehr verschieden sind, werden genau beschrieben und wirken auf den Leser sehr authentisch. Jeder einzelne von Ihnen hat dabei seine eigene Geschichte zu erzählen, sodass die Protagonisten insgesamt sehr facettenreich sind. Sie alle stehen den beiden Freundinnen stets mit Rat und Tat zur Seite, sodass sich auch schon bald erste Andeutungen auf ein romantisches Interesse finden. Besonders spannend ist zudem die Verknüpfung zwischen Realität und Fiktion. Ein einfacher Buchladen, in dessen Keller sich ein Gang in eine andere Welt befindet. Natürlich ist dieser Gedanke schon aus zahlreichen anderen Werken bekannt, dennoch ist es den Autorinnen gelungen, eine vollkommen neue Geschichte zu erzählen, die in dieser Form noch nicht dagewesen ist. Der Übergang ist dabei sehr fließend und es ist faszinierend, die Welt von Amaranthia durch die Augen der beiden Freundinnen kennenzulernen. Auch die Vielfalt an unterschiedlichen fantastischen Wesen ist enorm. Viele der Wesen sind dabei aus alten Mythen und Sagen bekannt. Aber auch Werwölfe, Vampire und andere Nachtgestalten spielen eine wesentliche Rolle.

Ferner ist auch die Handlung des Romans packend und schon bald sehen sich Corrie und Silvana in ihr erstes gefährliches Abenteuer verwickelt. Die Spannung ist stets greifbar. Besonders zum Ende der Geschichte hin überschlagen sich die Ereignisse, sodass dem Leser kaum eine ruhige Minute gegönnt wird. Auch das Ende selbst ist vielversprechend, denn es gibt hier inhaltliche Andeutungen, dass die Erzählung wohl in einem weiteren Band weitergehen wird. Insgesamt habe ich mich von "Taberna Libraria" wunderbar unterhalten gefühlt und eine ganze Palette an Gefühlen durchlebt. Ich hoffe wirklich, dass diese tolle Geschichte weitererzählt wird und die Leserschaft mit Corrie und Silvie noch viele weitere Abenteuer erleben darf!

1. Die geheime Schriftrolle
2. Das Geheimnis von Pamunar
3. Erscheint vorraussichtlich Winter 2015 
4. Erscheint vorraussichtlich Winter 2016


  

Liebe Grüße

2 Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ich habe das Buch auch zu Hause, allerdings ungelesen. Ich hab es mal für 1€ auf dem Flohmarkt gekauft, konnte allerdings einfach noch nicht den Moment finden, wann ich wirklich in der Stimmung bin mich auf das "Abenteuer" zu begeben. Jetzt weiß ich zumindest mehr darüber. Vielleicht lese ich es ja dann bald mal.

    Liebe Grüße,
    Laura <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo!

      Ich kann dir das Buch auf jeden Fall ans Herz legen, mir hat es sehr gut gefallen :) Besonders die Idee mit dem Zugang zu einer anderen Welt über einen Buchladen finde ich super ♥

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2017 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger