[Rezension] AMANI - Verräterin des Throns (Bd.2) von Alwyn Hamilton

8 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar

Achtung, diese Rezension kann Spoiler enthalten, da das Buch Teil einer Reihe ist!





Originaltitel: Traitor to the Throne
Titel: AMANI - Verräterin des Throns
Autorin: Alwyn Hamilton
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 11. September 2017
ISBN-13: 978-3570164372
Preis: 16,99€ (Hardcover) und 13,99€ (eBook)
Seitenzahl: 544
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Leseprobe: hier




Ein Jahr ist vergangen seit Amani der letzten Provinz und ihrem Heimatort Dustwalk für immer den Rücken gekehrt hat, um in der Weite der Wüste ihr Glück zu suchen. An der Seite von Jin hat sie es bis zum Lager des Rebellenprinzen Ahmed geschafft wo sie seither mit den anderen Rebellen zusammenlebt, die das Ansinnen des Prinzen unterstützen. Durch einen Hinterhalt gerät Amani einer Gruppe von Sklavenhändlern in die Fänge und wird an ihren ärgsten Feind verkauft - den Sultan von Miraji. Geschwächt und ihrer Kräfte beraubt findet sich die junge Demdji in dessen Harem im Palast von Izman wieder.

Zwischen Lügen und Intrigen, Machtspielchen und Heimtücke muss Amani nun um ihr Überleben kämpfen. Doch Amanis Kampfgeist ist nicht erloschen. Auch innerhalb der Palastmauern tut sie ihr Möglichstes, um die Rebellion zu unterstützen und schmuggelt Nachrichten mit geheimen Informationen an die Aufständischen. Ihr doppeltes Spiel könnte jederzeit durchschaut werden. Doch je länger Amani sich im Palast und in der Nähre des Sultans aufhält, desto mehr gerät ihr Glaube an Ahmeds Rebellion ins Wanken, bis sie schließlich selbst nicht mehr weiß, ob sie wirklich auf der richtigen Seite kämpft.


Amani Al‘ Hiza:

Als Tochter einer Sterblichen und eines Djinn besitzt Amani besondere Fähigkeiten. Sie ist eine Demdji und Ihre Verbundenheit mit der Wüste spiegelt sich in ihren besonderen Fähigkeiten wider, denn Amani ist in der Lage, den Sand nach ihren Wünschen zu formen und mächtige Stürme heraufzubeschwören. Nach ihrer Flucht aus Dustwalk hat sie sich Ahmeds Rebellion angeschlossen und lebt seither im Lager der Rebellen.

Jin Al-Oman Bin Izman:

Jin ist der Halbbruder des Rebellenprinzen Ahmed und einer der Unterstützer der Rebellion. Seine Kindheit hat er nach der Flucht seiner Mutter Lien aus dem Palast des Sultans im fernen Land Xicha verbracht. Er hat als Seemann gearbeitet und Xicha erst nach dem Tod seiner Mutter endgültig den Rücken gekehrt. Seit diesem Tag stellt er sich seinem Vater, dem Sultan Oman, mit aller Kraft entgegen, um ihn zu entthronen und Miraji in eine besser Zukunft zu führen.


Auf diesen zweiten Band habe ich mich lange gefreut, denn die besondere Atmosphäre von Alywin Hamiltons Geschichte hat mich bereits im ersten Teil der Trilogie vollkommen gefangengenommen. Dieser ganz besonderen Mischung aus 1001 Nacht und einem kleinem bisschen Western konnte ich mich einfach nicht entziehen. Auf den ersten Blick ist natürlich das Cover wieder ein absoluter Hingucker. „Amani - Verräterin des Throns“ knüpft direkt an die Geschehnisse aus dem ersten Band an, die in einer kleinen Rückblende allerdings noch einmal aufgegriffen werden, sodass der Einstieg in die Geschichte kein Problem darstellt. Im Vergleich zum Rest des Buches wirken die ersten Kapitel allerdings noch ein wenig unbeholfen, sodass es doch etwas dauert, bis sich die Erzählung entwickelt.

Wieder führt das Wüstenmädchen Amani als Ich-Erzählerin durch die Geschichte. Viel ist passiert, seit sie Dustwalk verlassen hat und einem Fremden gefolgt ist, der ihr gesamtes Leben verändert hat. Im zweiten Band ist Amani nun ein fester Teil der Rebellenarmee und kämpft mit ihren Freunden für „ein neues Morgen“. Die Beziehung zwischen Jin und Amani rückt im ganzen Tohuwabohu der Rebellion etwas in den Hintergrund und steht nur in wenigen Abschnitten wirklich im Fokus. Schon im ersten Band ist die Beziehung der beiden von Höhen und Tiefen geprägt und auch im zweiten Band geht es nicht wesentlich ruhiger zu, sodass ein Zusammentreffen der beiden immer wieder für spannende Momente sorgt.

Noch immer hat Amani ein besonderes Talent dafür, sich in Schwierigkeiten zu bringen. Dabei ist sie ist tough, selbstbestimmt und lässt sich ihre Freiheiten nur ungerne nehmen. Als Demdji ist Amani in der Lage, den Wüstensand zu kontrollieren, ihn zu lenken und gewaltige Stürme heraufzubeschwören. Doch ohne ihre magischen Kräfte oder ihre Pistole muss sie sich im Palast nun mit Worten zur Wehr setzen, um in der unmittelbaren Umgebung ihres größten Feindes zu überleben. Im zweiten Band der Reihe gewährt uns die Autorin nun auch einen etwas größeren Einblick in die Welt der Djinn, sodass wir etwas über deren Geschichte und Herkunft erfahren.

Alwyn Hamilton erschafft Charaktere mit Ecken und Kanten, die alle miteinander vollkommen einzigartig sind. Die Autorin lässt ihrer Kreativität freien Lauf und malt ihre Figuren in einzigartigen schillernden Farben. Man möchte wirklich keinen der Protagonisten missen, die den Roman in ihrer Gesamtheit zu etwas Besonderem machen. Deshalb hat es mich besonders gefreut, dass es ein unerwartetes Widersehen mit einigen Charakteren aus dem ersten Teil der Geschichte gibt, die ich in dieser Form wirklich nicht erwartet hätte. Der Spannungsbogen baut sich von Beginn an direkt auf und gipfelt schon nach wenigen Seiten in kleineren Spannungsspitzen, die zum Weiterlesen anregen. Unterbrochen werden die einzelnen Kapitel immer wieder von märchenhaften Zwischenspielen, die das Geschehen in Miraji wiedergeben.  Alwyn Hamilton überrascht in diesem zweiten Band wieder mit vielen Wendungen und Plot-Twists, die vollkommen unerwartet kommen und somit die Spannung auf ein sehr hohes Level hochschrauben. 

„Amani - Verräterin des Throns“ ist ein wilder Wüstenritt, ein actionreicher Pageturner mit einnehmenden Charakteren und einem fesselnden Plot. Alwyn Hamilton hat mich mit ihrem zweiten Band wieder absolut mitgenommen. Ich liebe das orientalische Wüstenflair ihrer Geschichte und fiebere dem Abschluss ihrer Trilogie schon jetzt entgegen. „Hero at the Fall“ wird allerdings erst 2018 erscheinen, sodass wir uns bis zur deutschen Übersetzung wohl noch eine Weile gedulden müssen.



Band 1: AMANI - Rebellin des Sandes
Band 2: AMANI - Verräterin des Throns
Band 3: Hero at the Fall (engl. ET 2018)


Alwyn Hamilton wurde in Toronto geboren, doch ihre Familie pendelte zwischen Kanada, Frankreich und Italien hin und her, bis sie drei Jahre alt war, und ließ sich schließlich in der Kleinstadt Beaune in Frankreich nieder. Alwyn Hamilton studierte Kunstgeschichte in Cambridge, wo sie 2009 ihren Abschluss machte. Heute wohnt sie in London und arbeitet dort für das Auktionshaus Christie’s.



Vielen Dank an cbt  für die Bereitstellung
dieses Rezensionsexemplars!

8 Kommentare:

  1. Ahoy Lisa,

    haaaach nach dem Ende kann ich den nächsten Band kaum abwarten! Zumal ich die Bücher einfach liebe... Action, Sarkasmus und awwwh, die Lovestory ist explosiv und berührend *-*

    Ich lass dann mal frech meinen Link da und wünsche einen guten Start in die nächste Woche! Mary <3

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/09/amani-verraterin-des-throns.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mary :)

      Ich finde die Bücher auch richtig toll. Da passt einfach alles: das Wüsensetting, der Schreibstil, der Plot, die Charaktere und erst die Cover 😍 Ich bin schon so richtig gespannt auf den dritten Band!

      Oh super, danke :) Da geh ich doch direkt mal stöbern!

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo liebe Lisa,

    oh wie schön, eine Rezi zu Band 2 :). Den lese ich nach meinem aktuellen Buch auch.

    Es ist toll, dass dich Amani 2 auch so gut unterhalten konnte. Deine Rezi ist großartig, jetzt freue ich mich noch viel mehr auf´s Lesen.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ally!

      Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit Amani und hoffe, dass dich die Geschichte begeistern kann 😃 Vielen lieben Dank. Freut mich, dass ich dir das Buch nochmal schmackhafter machen konnte ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Liebe Lisa,

    eine schöne Rezi von dir. :) Mir hat Teil 2 von Amani auch gut gefallen, nur zwischendurch im Palast fand ich es ab und zu etwas zäh. Aber das orientalisch-magische Setting ist einfach toll. Und auch Neuzugang Sam hat mir gut gefallen. Ich freue mich schon auf Band 3!

    Liebe Grüße von Conny und dir ein nettes Lesewochenende:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Conny!

      Danke dir 😊 Sam hat mir als Neuzugang auch gut gefallen und ich bin mir sicher, dass er im dritten Band der Reihe sicherlich auch noch eine tragende Rolle spielen wird. Ich freue mich ebenfalls schon sehr auf den kommenden Band und hoffe, dass wir wieder in eine wunderbar magische Geschichte eintauchen dürfen!

      Liebe Grüße und die auch noch ein schönes Wochenende

      Löschen
  4. Hallo Lisa,
    ich überlege derzeit hin- und her, ob ich Teil 2 bald bei mir einziehen lassen. Dein Hinweis, dass hier einige Rückblenden geschaffen werden, hat mir sehr geholfen. Ich hatte etwas Sorge,dass ich mich vermutlich nicht mehr so hunderprozentig an die Geschehnisse aus Band 1 würde erinnern können.

    Schade finde ich, dass die Liebesgeschichte hier etwas in den Hintergrund rückt. Der Rest klingt allerdings sehr gut.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja :)

      Bei mir lag zwischen den beiden Büchern ein ganzes Jahr und ich habe mich im Vorfeld auch nicht mehr in die Geschichte eingelesen, dennoch war ich schon ziemlich schnell wieder mittendrin! Ich habe allerdings auch andere Meinungen gelesen, wo es einigen doch nicht so leicht gefallen ist, alles wieder präsent werden zu lassen ;) Ich bin jetzt auf jeden Fall schon sehr gespannt auf den nächsten Band und auch auf deine Meinung, falls du das Buch noch liest!

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2017 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger