[Rezension] Animox - Das Heulen der Wölfe (Bd.1) von Aimée Carter

6 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar



Originaltitel: Simon Thorn and the Wolf's Den
Titel: Animox - Das Heulen der Wölfe
Autorin: Aimée Carter
Verlag: Oetinger
Erscheinungsdatum: 22. August 2016
ISBN-13: 978-3789146237
Preis: 14,99(Hardcover) und 11,99€ (eBook)
Seitenzahl: 384
Genre: Fantasy, Kinderbuch
Leseprobe: hier




Auf den ersten Blick ist Simon Thorn ein ganz gewöhnlicher Junge. Doch er hütet ein großes Geheimnis: er kann mit Tieren sprechen. Mit den Tauben auf dem Dach oder der kleinen Maus Felix, die er sich heimlich als Haustier hält. Simon kann sie alle verstehen - ohne Ausnahme. Vor seinem Onkel Darryl hält Simon seine Gabe geheim, doch als ihn eines Tages ein Adler vor einer großen Gefahr warnt, verändert sich sein Leben mit einem Mal vollkommen. 

Eine Horde Ratten entführt seine Mutter und auch die Kämpfe zwischen den Säugern und Vögeln scheinen so unerbittlich wie noch nie. Da erfährt Simon schließlich von seinem Erbe:  er ist ein Animox, ein Mensch, der animagieren und sich in ein Tier verwandeln kann. Auch sein Onkel ist ein Animox, hat seine wahre Natur aber jahrelang vor Simon versteckt. Nun droht ein Krieg zwischen den fünf Tierkönigreichen. Und Simon steckt mittendrin. Noch versteht er nicht, welche Rolle er dabei spielen wird, doch die Fronten verhärten sich und schon bald muss sich Simon entscheiden, wem er vertraut…


Simon Thorn:

Simon lebt gemeinsam mit seinem Onkel Darryl in einem kleinen Apartment unweit des Londoner Central Parks. Sein Vater ist schon vor vielen Jahren gestorben und seine Mutter sieht Simon nur selten, da sie als Zoologin die ganze Welt bereist. Obwohl es manchmal schwer ist, gibt Darryl sich alle Mühe, Simon über die Abwesenheit seiner Mutter hinwegzutrösten und ihm den Vater zu ersetzen, den Simon nie kennengelernt hat. Immer wieder schickt Isabel ihrem Sohn Postkarten, die Simon wie einen wertvollen Schatz hütet. Seit geraumer Zeit kann Simon mit Tieren sprechen, doch er hält diese Gabe vor allen versteckt. Außer seinem Onkel hat er niemandem, dem er sich anvertrauen könnte, denn in der Schule gilt Simon als Außenseiter.



Ich habe das Buch erst vor wenigen Augenblicken zu Ende gelesen und es aus der Hand gelegt. Und noch immer kann ich nicht aufhören, an Amiée Carters spannende Geschichte zu denken. Temporeich und voller Action – die Handlung stand einfach zu keiner Zeit still. Es war immer Bewegung vorhanden und immer wieder ist es der Autorin gelungen, mich von neuem zu überraschen. Der Roman sprudelt förmlich über mit tollen Ideen und ich habe das Buch nur selten aus der Hand legen können. Der Sprachstil ist dabei stets einfach und lässt sich sicherlich auch in der angestrebten Altersklasse flüssig lesen. Den Grundgedanken der Animox und der fünf Tierkönigreiche habe ich von Anfang an schon gemocht.

Simons Emotionen und Gedanken lassen sich im gesamten Verlauf sehr gut nachvollziehen, denn auch er wird vollkommen unerwartet in die Welt der Animox katapultiert. Er muss noch viel lernen und stellt allerhand Fragen, deren Antworten natürlich auch für den Leser sehr interessant sind. Besonders Simons komplizierte Familienbande, die nach und nach aufgedeckt werden, haben mich fasziniert. Aber auch Simon selbst hat mir als Hauptcharakter sehr gut gefallen. Zu Beginn noch ein schüchterner Junge, der am liebsten nicht mehr in die Schule gehen würde, weil er dort von den älteren Schülern geärgert wird, hat er am Ende doch gehörig an Selbstbewusstsein gewonnen. Er hat sich weiterentwickelt und ist an den Erlebnissen der letzten Zeit gewachsen. Am Ende steht Simon auch glücklicherweise nicht mehr alleine da, sondern hat Freunde gefunden, die ihm bei jeder Gelegenheit den Rücken stärken. Die Nebencharaktere haben mir ebenfalls gut gefallen, auch wenn ich mir für Simons Mutter im nächsten Band einen größeren Part erhoffe. Denn es hat sich nie die Gelegenheit zu einem klärenden Gespräch mit ihrem Sohn ergeben und obwohl sie eine zentrale Rolle bei der Handlung spielt, hat sie doch so gut wie keinen aktiven Part inne. Anders als Simons Onkel Darryl, der sich immer wieder schützend vor Simon stellt und nach dem tragischen Tod seines Vaters dessen Rolle so gut wie nur möglich auszufüllen versucht.

Mich konnte Aimée Carter mit dem Auftakt ihrer Animox – Reihe also vollkommen überzeugen. Einen halben Stern ziehe ich allerdings ab, weil sich die Zufälle im Mittelteil etwas zu sehr häufen und Simon das ein oder andere Geheimnis doch unverhältnismäßig schnell löst ;-) Sonst hat das Buch aber alles zu bieten, was man sich von einem tollen Kinder- bzw. Jugendbuch erwartet: eine packende, temporeiche und actiongeladene Handlung, sympathische Charaktere und einen  bildhaften aber doch leicht verständlichen Sprachstil, der das Gelesene direkt lebendig werden lässt. Am Ende des Buches wartet auch noch eine kleine Leseprobe aus dem nächsten Band, die sich sehr vielversprechend liest. Ich freue mich also schon sehr auf die Fortsetzung „Animox – Das Auge der Schlange“, die im Frühjahr 2017 erscheint!



Band 1: Animox - Das Heulen der Wölfe
Band 2: Animox - Das Auge der Schlange
Band 3: Animox - Die Stadt der Haie
Band 4: Animox - Der Biss der schwarzen Witwe
Band 5: Animox - Der Flug des Adlers 



Aimée Cater wurde 1986 in Michigan geboren, wo sie heute noch lebt. Bereits mit elf Jahren hat sie angefangen, Romane zu schreiben. Sie geht gern ins Kino, spielt mit ihren Hunden und liebt es, jeden Morgen das Kreuzworträtsel in der Zeitung zu lösen.


Vielen Dank an Oetinger  für die Bereitstellung
dieses Rezensionsexemplars! 

6 Kommentare:

  1. Huhu,

    das klingt super - hatte das Buch letzte Woche schon in den Händen, wollte mir allerdings noch ein paar Rezis ansehen :)
    Danke Dir!

    Liebe Grüße,
    Tanja 🌸

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tanja :)

      Das freut mich, dass ich dir mit meiner Rezension etwas weiterhelfen konnte! Mich hat das Buch auf jeden Fall überzeugt und ich denke, auch für dich wäre es kein Fehlgriff ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hi, danke für deinen Besuch. Ich freue mich auch schon auf den zweiten Teil dieser temporeichen Geschichte. Eine wirklich gelungene Rezi, die du da fabriziert hast und ich finde es super spannend, dass du auch die englischen Cover rausgesucht hast. Die passen doch super zur Geschichte.
    Mich gibt es übrigens auch bei FB https://www.facebook.com/linaliesthalt/ Dich auch?? Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :)

      Danke, das freut mich wirklich sehr, dass dir meine Rezension gefällt! Das hab ich mir auch gedacht, wobei ich doch finde, dass das deutsche Cover dieses Mal noch ein ganzes Stückchen schöner ist, als die englischen Originale ;)

      Na klar, mich gibt es auch auf Facebook und zwar hier .

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Wir sind gerade dabei es zu lesen bzw. mein Sohn liest und ich höre (wenn ich mal dazu komme). Noch kennen wir das Ende nicht...
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna :)

      Mittlerweile kennt ihr das Ende sicherlich und ich hoffe, euch beiden hat das Buch genauso gut gefallen, wie mir!

      Liebe Grüße

      Löschen

 

© 2010-2017 Prettytigers Bücherregal. Powered by Blogger